Festspiele

Die Bayreuther Festspiele – auch eine Familiengeschichte

Die Bayreuther Festspiele: auch eine Familiengeschichte. Bis heute liegt die Leitung des Festivals in den Händen eines Mitgliedes der Familie Wagner. Eine Besonderheit, die die Attraktivität des vierwöchigen Wagner-Marathons weltweit gesteigert hat. Diese Familiengeschichte ist, wie in jeder anderen Familie, nicht frei von Spannungen geblieben.

Die Aufarbeitung der politischen Instrumentalisierung, insbesondere in der NS-Diktatur, das „Neubayreuth“ unter Wieland und Wolfgang Wagner, die Veränderungen unter Katharina Wagner – sie stehen nicht nur für Kontinuität, sondern auch für Brüche in der Rezeption, die eines gemeinsam haben: den tiefgründigen Respekt vor dem einzigartigen Schaffen Richard Wagners.

Menü