Aufführungsdatenbank

Ursula Rhein

Sie begann ihre Bühnenkarriere 1961-62 am Stadttheater von Würzburg, sang dann 1962-65 am Landestheater LinzDonau und 1965-69 am Nationaltheater Mannheim. Hier wirkte sie am 8.9.1966 in der Uraufführung der Oper »Hero und Leander« von Günter Bialas in der Rolle der Hero mit. In den Jahren 1969-76 war sie Mitglied des Opernhauses von Nürnberg, gleichzeitig durch einen Gastvertrag auch dem Staatstheater Hannover verbunden. Bei den Festspielen von Bayreuth sang sie 1971-74 die Ortlinde, 1972-74 die Wellgunde im Nibelungenring. 1965 gastierte sie als Konzertsängerin bei den Festspielen von Salzburg, 1970 an der Oper von Philadelphia als Eva in den »Meistersingern« (eine ihrer Hauptrollen), 1975 mit dem Nürnberger Ensemble beim Maggio musicale Florenz in »Das Floß der Medusa« von H.W. Henze. Ein weiterer Höhepunkt in ihrem Bühnenrepertoire war die Marguerite im »Faust« von Gounod; zu nennen sind auch die Pamina in der »Zauberflöte«, die Marie in Smetanas »Verkaufter Braut« und die Titelheldin in »Katja Kabanowa« von Janácek.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Mitwirken in Bayreuth

JahrWerkFunktion/Rolle
1974GötterdämmerungWellgunde
1974Die WalküreOrtlinde
1974Das RheingoldWellgunde
1973GötterdämmerungWellgunde
1973Die WalküreOrtlinde
1973Das RheingoldWellgunde
1972GötterdämmerungWellgunde
1972Die WalküreOrtlinde
1972Das RheingoldWellgunde
1971Die WalküreOrtlinde
Menü