Aufführungsdatenbank

Ekaterina Semenchuk

Ekaterina Semenchuk ist eine der gefragtesten Mezzosopranistinnen der Gegenwart, die für ihren außergewöhnlichen Stimmumfang und ihre unvergleichliche Technik gelobt wird. Die in Minsk geborene Sängerin gab ihr Debüt auf der Bühne des Mariinski-Theaters, während sie am Rimski-Korsakow-Konservatorium in St. Petersburg studierte. Ekaterina war Finalistin beim Wettbewerb "Cardiff Singer of the World" und hat sich zu einer der angesehensten Sängerinnen ihrer Generation entwickelt, die an den großen Theatern der Welt auftritt.

Zu Ekaterinas Opernrepertoire gehören ihre Paraderollen wie Azucena/Il Trovatore, Eboli/Don Carlo, Amneris/Aida, Lady Macbeth/Macbeth und Prinzessin von Bouillon/Adriana Lecouvreur. Neben Verdi ist sie bekannt für ihre Interpretationen von Didon/Les Troyens, Santuzza/Cavalleria Rusticana, Marina/Boris Godunov, Laura/La Gioconda, Lyubov/Mazeppa, Marfa/Khovanshchina, Dalila/Samson et Dalila, Giovanna Seymour/Anna Bolena, Preziosilla/La forza del destino und die Titelrolle von Carmen.

Ekaterina hat an der Metropolitan Opera, der Opéra national de Paris, dem Teatro Real Madrid, dem Royal Opera House Covent Garden, den Salzburger Festspielen, dem New National Theatre Tokyo, der San Francisco Opera, der Staatsoper Unter den Linden, den Baden-Badener Festspielen und dem Teatro alla Scala gesungen. Neben seiner internationalen Karriere pflegt er eine enge Beziehung zum Mariinsky-Theater und zu Maestro Gergiev.

Ekaterina ist auch eine begeisterte Konzertgängerin, die regelmäßig mit den Pianisten Semion Skigin und Julius Drake in der Londoner Wigmore Hall, im Mariinsky-Konzertsaal, beim Lucerne Festival, im Wiener Konzerthaus und Musikverein, in der Carnegie Hall, im Moskauer Haus der Musik, im Teatro Colón und anderswo auftritt.   

In der vergangenen Saison war Ekaterina in La forza del destino und Macbeth an der Bayerischen Staatsoper, in Cavalleria Rusticana am ABAO Bilbao, in Macbeth am Teatro alla Scala, in Anna Bolena an der Wiener Staatsoper sowie in Konzerten im Pierre-Boulez-Saal in Berlin, in der Wigmore Hall in London und im Bozar Center for Fine Arts in Brüssel zu erleben, zusätzlich zu ihrem Recital an der Scala.

In dieser Saison 2022/23 wird Ekaterina in Luigi Dallapiccolas Il prigioniero mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Kirill Petrenko auftreten. Für Il trovatore und Don Carlo kehrt sie an das Maggio Musicale Fiorentino zurück. Weitere Höhepunkte sind Hérodiade am TCE in Paris und Lyon, Macbeth am Teatro alla Scala und Aida in München.
 

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2023 Parsifal Kundry