Aufführungsdatenbank

Wolfgang Sawallisch

Privates Musikstudium bei H. Sachsse (Theorie) und W. Ruoff (Klavier); 1945/46 Studium an der Hochschule für Musik in München bei J. Haas, W. Georgii, H. Mersmann und H. Rosbaud.

Daten und Stationen der Laufbahn: 1947-53 Augsburg (Korrepetitor, dann Kapellmeister, danach 1. Kapellmeister); 1951-53 Schüler und Assistent Igor Markevitchs bei den Salzburger Sommerkursen für Dirigieren; 1953 Aachen (GMD); 1958 Wiesbaden (GMD); 1960 Köln (GMD und Lehrer an der Hochschule für Musik); 1961 Professor; 1960-70 Wiener Symphoniker (Chefdirigent); 1961-73 Philharmonisches Staatsorchester Hamburg (GMD); 1960 Köln (GMD und Lehrer an der Hochschule für Musik); 1961 Professor, 1960-70 Wiener Symphnoiker (Chefdirigent); 1961-73 Philharmonisches Staatsorchester Hamburg (GMD); 1970 Orchestre de la Suisse Romande (Chefdirigent, als Nachfolger von E. Ansermet); 1971 Staatsoper München (GMD).

Nach:
Voss, Egon. Die Dirigenten der Bayreuther Festspiele. Regensburg: Gustav Bosse Verlag, 1976

Mitwirken in Bayreuth

JahrWerkFunktion/Rolle
1962TannhäuserMusikalische Leitung
1962LohengrinMusikalische Leitung
1961TannhäuserMusikalische Leitung
1961Der fliegende HolländerMusikalische Leitung
1960Der fliegende HolländerMusikalische Leitung
1959Der fliegende HolländerMusikalische Leitung
1959Tristan und IsoldeMusikalische Leitung
1958Tristan und IsoldeMusikalische Leitung
1957Tristan und IsoldeMusikalische Leitung

* 26.08.1923 in München

† 22.02.2013 in Grassau

Menü