Aufführungsdatenbank

Josef Janko

Zunächst ergriff er den Beruf eines Kürschners. Nachdem seine schöne Stimme entdeckt worden war, wurde sie durch Felix von Krauß ausgebildet. 1926-35 sang er an der Münchner Staatsoper zumeist kleinere und Buffo-Partien. Es folgten Engagements am Stadttheater von Bielefeld und am Opernhaus von Köln. Seit 1940 war er für viele Jahre als erster Tenor am Stadttheater von Graz tätig. Bei den Festspielen von Bayreuth sang er 1951-52 den Balthasar Zorn, 1956 den Augustin Moser in den »Meistersingern«, 1953 einen der Edlen im »Lohengrin«. Er war dazu ein geschätzter Interpret von Solopartien in Oratorien und geistlichen Musikwerken.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Mitwirken in Bayreuth

JahrWerkFunktion/Rolle
1956Die Meistersinger von NürnbergAugustin Moser, Schneider
1953Lohengrin2. Edler
1952Die Meistersinger von NürnbergBalthasar Zorn, Zinngießer
1951Die Meistersinger von NürnbergBalthasar Zorn, Zinngießer

* 19.3.1897 in München

† 01.11.1984 in Graz

Stimmlage: Tenor

Menü