Aufführungsdatenbank

John Wegner

Er begann seine Bühnenlaufbahn in seiner Heimat Australien, wo er in den Jahren 1981-92 an der Australian Opera in Sydney engagiert war und während dieser Zeit dort 60 verschiedene Partien zum Vortrag brachte, darunter den Leporello im »Don Giovanni«, den Escamillo in »Carmen«, den Nourabad in »Pêcheuirs de perles« von Bizet, den Banquo in Verdis »Macbeth«, den Timur in »Turandot« von Puccini, den Sparafucile im »Rigoletto« und den Mayor in »Peter Grimes« von B. Britten. 1988 wirkte er an der Australian Opera in der Uraufführung der Oper »Whitsunday« von Brian Howard mit; am 2.10.1990 sang er dort in der Abschiedsvorstellung von Joan Sutherland den St. Bris in den »Hugenotten« von Meyerbeer, während die große australische Primadonna als Marguerite de Valois auftrat. 1986 gewann er ein Stipendium für eine weiterführende Ausbildung in Europa, die u.a. 1987 in Kursen bei den Bayreuther Festspielen stattfand. 1992 wurde er als Baß-Bariton und Helden-Bariton an das Staatstheater von Karlsruhe verpflichtet, an dem er als Antrittsrolle den Jochanaan in »Salome« von Richard Strauss übernahm. Er wurde hier als Wagner-Interpret, vor allem als Wotan und als Wanderer, in den Aufführungen des Nibelungenrings bekannt. In der Spielzeit 1994-95 hörte man ihn in Karlsruhe als König in »Die Kluge« von Carl Orff, am Stadttheater von Bern (Schweiz) als Fliegenden Holländer und in Sydney als Scarpia in »Tosca«, 1996 in Karlsruhe als Fürst Igor von Borodin und als Jago in Verdis »Othello«, in Sydney als Partner von Nelly Miricioiu in der Rolle des Alfonso in Donizettis »Lucrezia Borgia«.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Mitwirken in Bayreuth

JahrWerkFunktion/Rolle
2006ParsifalKlingsor
2006Tristan und IsoldeKurwenal
2005ParsifalKlingsor
2005TannhäuserBiterolf
2004TannhäuserBiterolf
2004ParsifalKlingsor
2003LohengrinFriedrich von Telramund
2003TannhäuserBiterolf
2002TannhäuserBiterolf
1997Das RheingoldDonner
Menü