Aufführungsdatenbank

Hetty Plümacher

Ausgebildet an der Musikhochschule von Köln. Sie debütierte 1943 am Deutschen Theater in Oslo, begann aber ihre eigentliche Bühnenkarriere 1946 an der Staatsoper von Stuttgart, deren Mitglied sie dann bis 1976 geblieben ist. Sie sang bei den Schwetzinger Festspielen am 9.5.1957 in der Uraufführung der Oper »Der Revisor« von W. Egk, am 2.6.1966 an der Stuttgarter Oper in der von »Siebzehn Tage und vier Minuten«, ebenfalls einem Werk von W. Egk. Die Künstlerin gastierte an führenden Opernhäusern in Italien, Frankreich, Spanien, Norwegen und in der Schweiz. Immer wieder war sie an den Staatsopern von Wien und München zu Gast. In den Jahren 1953-54 und 1957 wirkte sie bei den Festspielen von Bayreuth mit (1953-54 als Wellgunde im Ring-Zyklus, als Knappe und als Blumenmädchen im »Parsifal«, 1954 und 1957 als Roßweiße in der »Walküre«, 1954 sang sie das Altsolo im »Parsifal«). Bei den Festspielen von Salzburg hörte man sie 1959-60 als 2. Dame in der »Zauberflöte«, 1963-64 als Annina im »Rosenkavalier«. Auch als Konzertsängerin hatte sie eine erfolgreiche Laufbahn. Gastspiele führten sie u.a. nach England und Portugal. Seit 1970 Professorin an der Musikhochschule von Stuttgart.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Mitwirken in Bayreuth

JahrWerkFunktion/Rolle
1957Die WalküreRossweisse
1954GötterdämmerungWellgunde
1954Die WalküreRossweisse
1954Das RheingoldWellgunde
1954Parsifal1. Knappe
1954ParsifalAltsolo
1954ParsifalKlingsors Zaubermädchen
1953GötterdämmerungWellgunde
1953Das RheingoldWellgunde
1953Parsifal1. Knappe
1953ParsifalKlingsors Zaubermädchen

* 03.12.1919 in Solingen

† 03.06.2005 in Steinenbronn

Stimmlage: Mezzosopran

Menü