Aufführungsdatenbank

Georg Nowak

Sein Bühnendebüt erfolgte 1950 am Opernhaus von Graz als Masetto im "Don Giovanni". Von dort aus ging er für die Spielzeit 1953 bis 1954 an das Stadttheater von Oberhausen und sang dann in den Jahren 1954 bis 1957 am Stadttheater von Bremen, anschließend bis 1962 am Opernhaus von Wuppertal. 1962 wurde er an das Opernhaus von Nürnberg berufen, an dem er bis 1987 engagiert war und auch später noch als Gast auftrat. Er sang sowohl Partien aus dem seriösen als auch aus dem Buffo-Repertoire; dazu gehörten der Minister im "Fidelio", der Falstaff in den "Lustigen Weibern von Windsor"  von Nicolai,  Daland in "Der Fliegende Holländer",  Fasolt in "Das Rheingold",  Pogner in  "Die Meistersinger von Nürnberg", Titurel in "Parsifal", der Waldner in "Arabella" von Richard Strauss, der Sparafucile im "Rigoletto", der Ramphis wie der König in "Aida", der Colline in "La Bohème", der Angelotti in "Tosca" und der Timur in Puccinis "Turandot". Er trat als Gast u. a. an der Oper von Rom (1962), am Teatro Comunale Bologna (1971) und am Stadttheater von Innsbruck (1990) auf. 1973 sang er in einer Vorstellung die Partie des Hans Foltz in "Die Meistersinger von Nürnberg".

Quelle: Großes Sängerlexikon, Verlag K. G. Saur

 

* 1922 in Wien

† 1998 in Nürnberg

Stimmlage: Bass

Menü