Aufführungsdatenbank

Claus Guth

1964 geboren in Frankfurt. Studium an der Universität sowie an der Hochschule für Musik in München. Wichtige Impulse empfing er durch seine Mitarbeit bei Axel Manthey in Hamburg und Stuttgart. Seine erste Regiearbeit war »Dido und Aeneas« am Theater in der Reithalle München. In München inszenierte er u.a. Giorgio Battistellis »Keplers Traum«, in Hamburg »Kain« von Jan Müller-Wieland und die vielbeachtete Uraufführung von Hanna Kulentys Kammeroper »The Mother of Black Winged Dreams«. Besonders verbunden ist er auch dem Staatstheater Darmstadt, an dem er die Uraufführung von Reinhard Febels »Morels Erfindung«, »Der Mulatte« von Jan Meyerowitz und Berthold Goldschmidts »Der gewaltige Hahnrei« inszenierte. An der Bayerischen Staatsoper führte er bei der Uraufführung von Sandeep Bhagwatis Oper »Macht Masse Mensch« Regie. Auf »La Traviata« in Mannheim folgten »Ariadne auf Naxos« in Bremen, »Le Nozze di Figaro« am Münchner Prinzregententheater und »Der Wildschütz« am Gärtnerplatz, »Otello« in Dortmund, »The Rake's Progress« in Nürnberg, die Uraufführung von Chaya Czernowins Musiktheater »Pnima... ins Innere« bei der letzten Münchner Biennale, die Uraufführung von Berios »Cronaca del Luogo« bei den Salzburger Festspielen, Konzeption und Choreographie von »Der bedrohte Mörder« - einer Produktion des Bayerischen Staatsballetts -, »Iphigénie en Tauride« bei den Salzburger Festspielen und, Purcells »King Arthur« im Prinzregententheater und zuletzt die Uraufführung von Peter Ruzickas »Celan« an der Semperoper Dresden.

Mitwirken in Bayreuth

JahrWerkFunktion/Rolle
2006Der fliegende HolländerRegie
2005Der fliegende HolländerRegie
2004Der fliegende HolländerRegie
2003Der fliegende HolländerRegie
Menü