Bayreuther Festspiele

Die Festspielidee


Die Entwicklung der Festspielidee und die Entstehung von Wagners Hauptwerk "Der Ring des Nibelungen" hängen eng miteinander zusammen und befruchteten sich wechselseitig. Beides wurzelt in seinen Anfängen im Vormärz, in der Zeit, als Richard Wagner Hofkapellmeister in Dresden war. Überlegungen zu einer grundlegenden Theaterreform führten ihn schließlich an die Seite der Revolutionäre von 1848/1849. Er nahm aktiv am Dresdner Maiaufstand 1849 teil, mußte nach dessen Niederschlagung fliehen und entkam in die Schweiz. Noch in Dresden entstand der Entwurf zu einem Nibelungendrama, "Siegfrieds Tod", das in der späteren "Götterdämmerung" aufging.

Am 14.September 1850 skizzierte Richard Wagner zum ersten Mal die Idee eines Festspiels, die ihn von nun an nicht mehr losließ...




Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl