Bayreuther Festspiele

Michael Höppner
Michael Höppner

Michael Höppner

Michael Höppner wurde 1980 in Berlin geboren. Studium der Theater-, Literatur- und Musikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und musikalische Ausbildung (Violine, Klavier, Orchesterspiel). Dramaturgieassistenzen bei Inszenierungen von Frank Castorf, Christoph Marthaler und Martin Wuttke an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (2003-2005) und Regieassistenzen bei Christoph Schlingensief, Andrea Breth, Sebastian Hartmann, Jan Bosse, Stephan Kimmig, Roland Schimmelpfennig, Alvis Hermanis und Luc Bondy am Burgtheater Wien (2007-2010). Seit 2006 eigene Regiearbeiten. Seit 2011 Masterstudent der Musiktheaterregie an der HfM „Hanns Eisler“.

Inszenierungen (Auswahl):

Heim es reicht (nach „Schlageter“ von Hanns Johst)  
3. Stock der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (2006)

Der mystische Grund der Zivilisation (Trilogie von David Lindemann)
Kasino am Burgtheater Wien (2008)

Man erschießt ja auch Pferde (nach „Ums nackte Leben“ von Horace McCoy)
Vestibül am Burgtheater Wien (2009)

Philotas (G.E. Lessing)
Vestibül am Burgtheater Wien (2010)
Hamburger Lessingtage am Thalia Theater Hamburg (2011)

Die Zauberflöte (eigene Fassung für Kinder nach Mozart und Schikaneder)
Centraltheater am Schauspiel Leipzig (2010)
 
SEIRENES. Eine Gesanginstallation
Stattbad Wedding (Oktober 2011), Inspiracje-Festival Stettin (2012)

Piangerò la sorte mia. Eine Trauerzeremonie
(nach G.F. Händels „Giulio Cesare in Egitto“ und S. Kanes „4.48 Psychose“)
48. Musiktheaterwerkstatt der HfM „Hanns Eisler“ (Februar 2012)

Mesdames de la Halle (Operette von J. Offenbach, eigene Dialogfassung)
Hochschulproduktion der HfM „Hanns Eisler“ (April 2012)

Il Maestro di Musica (eigene Fassung der Musikalischen Komödie von G.B. Pergolesi)
50. Musiktheaterwerkstatt der HfM „Hanns Eisler (Juli 2012)

Die Leiden des jungen Werther. Eine Ermittlung
(Fassung des Goetheromans von M. Höppner und S. Fust)
Nordharzer Städtebundtheater (Oktober 2012)

Neue Szenen (Uraufführung einer Komposition von Leah Muir)
Tischlerei in der Deutschen Oper Berlin (April 2013)




Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl