Bayreuther Festspiele

30.03.2012

Vertrag unterzeichnet

Kirill Petrenko übernimmt die Musikalische Leitung der Neuproduktion "Der Ring des Nibelungen" 2013
Wie seit längerem bekannt, soll der russische Dirigent Kirill Petrenko bei den Bayreuther Festspielen im Wagner-Jubiläumsjahr 2013 die Musikalische Leitung der Neuproduktion „Der Ring des Nibelungen“ (Inszenierung: Frank Castorf) übernehmen. Die Festspielleitung freut sich, dass er jetzt seinen Vertrag unterzeichnete und damit als „Ring“-Dirigent endgültig feststeht.

Kirill Petrenko stammt aus dem russischen Omsk und übersiedelte mit seiner Familie 1990 nach Österreich. 1997 trat er sein erstes Engagement als Kapellmeister an der Wiener Volksoper an, 1999 bis 2002 war er dann Generalmusikdirektor am traditionsreichen Staatstheater in Meiningen. Dort erregte er 2001 mit seinem Dirigat des „Rings“ (Inszenierung: C. Mielitz) internationales Aufsehen. Zwischen 2002 bis 2007 war Kirill Petrenko Generalmusikdirektor an der Komischen Oper Berlin, wo er u.a. mit Regisseuren wie Calixto Bieito, Andreas Homoki und Peter Konwitschny zusammenarbeitete.

Seit seinem Meininger Engagement entwickelte sich rasch und erfolgreich auch seine internationale Karriere als Opern- und Konzertdirigent, die ihn seither an das Pult nahezu aller bedeutenden Opernhäuser und Orchester der Welt führte. Ab September 2013 wird Kirill Petrenko Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper in München.

zurueck zur Übersicht


Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl