Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Lili Chookasian (1965)
Portraitfoto Lili Chookasian (1965)
Portraitfoto Lili Chookasian (1965) <b>Lili Chookasian als Erda</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wieland Wagner 1965 – 1969)

Lili Chookasian

* 01.08.1921 in Chicago (IL), USA
† 10.04.2012 in Branford (CT), USA

Sie entstammte einer armenischen Familie; ihre Ausbildung erhielt sie bei Philip Manuel und bei der berühmten Sopranistin Rosa Ponselle in Baltimore. Konzertdebüt unter Bruno Walter 1953 in Chicago. 1955 Bühnendebüt an der Oper von Chicago als Adalgisa in Bellinis »Norma«. Der berühmte Dirigent Thomas Schippers engagierte sie für das Festival von Spoleto, wo sie das Solo in der Alexander Newsky-Kantate von Prokofieff sang. 1962 kam es dann zu ihrem Debüt an der Metropolitan Oper New York (Antrittsrolle: Cieca in »La Gioconda«). Hier wurde sie als Ulrica im »Maskenball«, als Azucena im »Troubadour«, als Tisbe in »La Cenerentola« von Rossini, als Mary im »Fliegenden Holländer« und in vielen anderen Aufgaben eingesetzt. In ihrer langjährigen Karriere an diesem Haus ist sie dort in über 250 Vorstellungen aufgetreten, darunter auch als Principessa in »Suor Angelica«, als Frugola in »Il Tabarro« von Puccini, als Quickly im »Falstaff« von Verdi und als Geneviève in »Pelléas et Mélisande«. Sie sang auch an der New York City Centre Opera, u.a. 1963 in Menottis »The Medium«. 1966 gastierte sie bei der American Opera Society, ebenfalls 1966 in Montreal. 1966-67 war sie an der Oper von Philadelphia tätig. Bereits 1961 war sie am Opernhaus von Triest als Herodias in »Salome« von R. Strauss aufgetreten, 1962 am Teatro Regio Turin. Beim Spoleto Festuval sang sie 1961 die Herodias, 1962 die Clarissa in Prokofieffs »L'Amour des trois oranges«. Bei den Bayreuther Festspielen sang sie 1965 die Mary im »Fliegenden Holländer«, die 1. Norm und die Erda im Nibelungenring. 1972 wieder großer Erfolg an der Metropolitan Oper als Ulrica im »Maskenball«, 1973 an der Oper von Mexico City als Amneris in »Aida«. 1976 wirkte sie in Baltimore in der Uraufführung der Oper »Ines de Castro« von Thomas Pasatieri mit. Auch als Konzertsängerin war sie erfolgreich.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Alt

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1965 Siegfried Erda
1965 Götterdämmerung 1. Norn
1965 Die Walküre Schwertleite
1965 Das Rheingold Erda
1965 Der fliegende Holländer Mary



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s