Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Bruni Falcon (1951)
Portraitfoto Bruni Falcon (1951)

Bruni Falcon

Sie erhielt ihre Ausbildung an der Universität von Boston sowie am National-Konservatorium von Mexico-City. Sie debütierte an der Oper von Mexico-City 1945 und blieb bis 1948 dort. Dann kehrte sie in die USA zurück und erschien hier bei verschiedenen Operngesellschaften, u.a. 1950 bei der New York City Centre Opera. Sie ging darauf nach Europa und war in den Jahren 1951-52 Mitglied der Staatsoper München, 1952-53 des Opernhauses von Frankfurt a.M. Sie nahm danach ihre Gastiertätigkeit wieder auf, die sie u.a. an die Mailänder Scala führte, wo sie 1954 die Susanna in »Nozze di Figaro« sang. 1953 trat sie bei den Festspielen von Bayreuth als Freia im »Rheingold« und als Ortlinde in der »Walküre« auf. Offensichtlich beendete sie früh, bereits gegen Ende der fünfziger Jahre, ihre Bühnentätigkeit. Weitere Partien, die sie vortrug, waren die Cherubino in »Nozze di Figaro« und die Nedda im »Bajazzo«.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1953 Die Walküre Ortlinde
1953 Das Rheingold Freia



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s