Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Frans Andersson (1958)
Portraitfoto Frans Andersson (1958)
Portraitfoto Frans Andersson (1958) <b> Frans Andersson als Alberich.</b>  Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wieland Wagner 1951 - 1958)

Frans Andersson

* 23.05.1911 in Kopenhagen, Dänemark
† 03.08.1988 in Helgenaes auf Djursland (Ostjütland), Dänemark

Er war zuerst Bankangestellter, ließ aber seit 1934 seine Stimme in Kopenhagen durch V. Herold und durch W. Lincke ausbilden. Er ergänzte seine Ausbildung durch Studien in Mailand. 1943 debütierte er als Crown in der denkwürdigen europäischen Erstaufführung der Gershwin-Oper »Porgy and Bess« im von deutschen Truppen besetzten Kopenhagen. (Vielleicht ging ein Auftritt 1941 voraus). 1943-50 war er Mitglied der Königlichen Oper Kopenhagen. 1951-52 sang er am Stadttheater von Krefeld, 1952-55 am Opernhaus von Köln und gab anschließend dort bis 1962 Gastspiele. 1956-57 war er durch einen Gastspielvertrag der Komischen Oper Berlin, 1955-61 der Berliner Staatsoper verbunden. Bei den Festspielen von Bayreuth sang er 1958 den Alberich im Nibelungenring, eine seiner Glanzrollen, 1959 den Kurwenal im »Tristan«. Den Alberich sang er auch 1963 an der Mailänder Scala und 1964 an der Covent Garden Oper London. Weitere Gastspiele beim Maggio musicale Florenz 1961 (als Telramund im »Lohengrin«), am Teatro San Carlos Lissabon (1962), an den Opernhäusern von Genua (1964, 1967), Turin (1964), Graz (1957-62) und Triest (1964), an den Staatsopern von Wien und München, in Schweden und bis 1967 regelmäßig an der Oper von Kopenhagen. 1959 kreierte er an der Oper von Köln die Titelpartie in der Uraufführung der Oper »Der Tod des Grigorij Rasputin« von N. Nabokow. Aus seinem sehr vielseitigen Bühnenrepertoire sollten noch der Titelheld in »Giulio Cesare« von Händel, der Kaspar im »Freischütz«, der Jago im »Othello« von Verdi, der Scarpia in »Tosca«, der Titelheld im »Fliegenden Holländer«, der Klingsor im »Parsifal«, der Boris Godunow, der Mathis in »Mathis der Maler« von Hindemith, der Jochanaan in »Salome« von R. Strauss und der Pizarro im »Fidelio« erwähnt werden. Der auch im Konzertsaal erfolgreiche Künstler war zeitweilig mit der Sopranistin Rita Bartos (1925-85) verheiratet. Er lebte später in Fuglsø bei Aarhus, wo er ein Hôtel betrieb.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Baß-Bariton

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1959 Tristan und Isolde Kurwenal
1958 Götterdämmerung Alberich
1958 Siegfried Alberich
1958 Das Rheingold Alberich



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s