Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Liselotte Thomamüller (1951)
Portraitfoto Liselotte Thomamüller (1951)

Liselotte Thomamüller

* 1908 in Mannheim
† 24.06.1988 in Bremen

Ausbildung an der Musikhochschule in Mannheim. Sie debütierte 1937 unter dem Namen Lieselotte Trautmann am Theater von Kaiserslautern. 1938 wurde sie als erste hochdramatische Sopranistin an das Stadttheater von Bremen verpflichtet, wo sie während vieler Jahre große Erfolge hatte und noch 1981 als Gast aufgetreten ist. Sie gastierte dann auch erfolgreich an italienischen Bühnen. Bei den Festspielen von Bayreuth 1951-53 sang sie die Helmwige in der »Walküre«. 1955 war sie in Holland als Venus im »Tannhäuser« zu Gast. Zu ihren großen Bühnenrollen zählten die Isolde im »Tristan«, die Brünnhilde im Ring-Zyklus, die Titelheldin in »Elektra« von R. Strauss, die Tosca und die Martha in »Tiefland« von E. d'Albert. Auch als Konzertsängerin und als Interpretin zeitgenössischer Musik von Bedeutung.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999

Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1953 Die Walküre Helmwige
1952 Die Walküre Helmwige
1951 Die Walküre Helmwige



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s