Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Elisabeth Schärtel (1955)
Portraitfoto Elisabeth Schärtel (1955)
Portraitfoto Elisabeth Schärtel (1955) <b>Elisabeth Schärtel als Waltraute</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1960 – 1964) <b>Elisabeth Schärtel als Magdalene</b>. Die Meistersinger von Nürnberg (Inszenierung von Wieland Wagner  1956 –1961)

Elisabeth Schärtel

* 06.10.1919 in Weiden (Oberpfalz)
† 24.08.2012

Sie erhielt zunächst Gesangunterricht bei Helma Rödiger und Wilma Kaiser, dann bei der berühmten Anna Bahr-Mildenburg in München. Ihr Studium kam bei Henny Wolff in Hamburg zum Abschluß. Sie debütierte 1942 am Stadttheater von Gießen und war dann an den Stadttheatern von Trier (1943-44) und Regensburg (1946-50) engagiert. 1950-51 sang sie am Stadttheater von Freiburg i. Br., 1951-57 am Staatstheater von Braunschweig, 1957-59 am Opernhaus von Nürnberg und seit 1959 am Opernhaus von Köln. Sie galt vor allem als große Wagnerinterpretin. 1954 erschien sie erstmalig bei den Festspielen von Bayreuth. Dort sang sie dann 1954-58 und 1963 die Waltraute in der »Walküre«, 1955-56 die Mary im »Fliegenden Holländer«, 1955 und 1961 die Wellgunde, 1957 die Floßhilde, 1957 die 2. Norn, 1961-63 die 1. Norn, 1962 die Erda, 1965 die Siegrunde, 1966-67 die Grimgerde im Nibelungenring, 1958-61 die Magdalene in den »Meistersingern«, 1955-56 und 1964-67 einen der Knappen, 1955-58 und 1965 ein Blumenmädchen im »Parsifal«. 1961 gastierte sie beim Maggio musicale von Florenz als Adelaide in »Arabella« von R. Strauss, im gleichen Jahr in Lissabon als Magdalene in den »Meistersingern«. An der Wiener Staatsoper als Brangäne im »Tristan«, am Deutschen Opernhaus Berlin, wo sie ständiger Gast war, vor allem als Kundry im »Parsifal«, als Brangäne und als Küsterin in »Jenufa« von Janácek aufgetreten. Gastspiele auch an der Grand Opéra Paris (1957), an der Oper von Bordeaux (1965), seit 1964 vielfach am Opernhaus von Zürich. 1961 erhielt sie die Max Reger-Medaille. Bis 1967 war sie an der Kölner Oper verpflichtet, trat dort aber danach noch lange Zeit als Gast auf. Sie wirkte in Köln am 15.2.1965 in der Uraufführung der Oper »Die Soldaten« von B.A. Zimmermann mit. Sie arbeitete später als Pädagogin an der Musikhochschule Nürnberg, trat aber bis 1973 noch im Konzertsaal auf.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Alt

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1967 Parsifal 1. Knappe
1967 Die Walküre Grimgerde
1966 Parsifal 2. Knappe
1966 Die Walküre Grimgerde
1965 Parsifal 2. Knappe
1965 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1965 Die Walküre Siegrune
1963 Götterdämmerung Waltraute
1963 Götterdämmerung 1. Norn
1963 Die Walküre Waltraute
1962 Götterdämmerung 1. Norn
1962 Das Rheingold Erda
1962 Lohengrin Ortrud
1961 Götterdämmerung 1. Norn
1961 Götterdämmerung Floßhilde
1961 Die Walküre Waltraute
1961 Das Rheingold Floßhilde
1961 Die Meistersinger von Nürnberg Magdalene, Evas Amme
1960 Die Meistersinger von Nürnberg Magdalene, Evas Amme
1959 Die Meistersinger von Nürnberg Magdalene, Evas Amme
1958 Die Meistersinger von Nürnberg Magdalene, Evas Amme
1958 Die Walküre Waltraute
1958 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1957 Götterdämmerung 2. Norn
1957 Götterdämmerung Floßhilde
1957 Die Walküre Waltraute
1957 Das Rheingold Floßhilde
1957 Parsifal 2. Knappe
1957 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1956 Der fliegende Holländer Mary
1956 Die Walküre Waltraute
1956 Parsifal 2. Knappe
1956 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1955 Der fliegende Holländer Mary
1955 Götterdämmerung Wellgunde
1955 Die Walküre Waltraute
1955 Das Rheingold Wellgunde
1955 Parsifal 2. Knappe
1955 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1954 Die Walküre Waltraute



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s