Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Lotte Schädle (1958)
Portraitfoto Lotte Schädle (1958)

Lotte Schädle

Ihre Stimme wurde bei mehreren Gesangwettbewerben entdeckt, worauf sie an der Münchner Musikhochschule bei Maria Pringsheim studierte. 1955 debütierte sie als Elevin an der Staatsoper von München. 1957 wurde sie an das Opernhaus von Nürnberg verpflichtet, dem sie bis 1962 angehörte, und wo sie 1962 an der Uraufführung der Oper »Der Glücksfischer« von Mark Lothar teilnahm. 1962 wurde sie erneut Mitglied der Staatsoper München, an der sie jetzt bis 1980 eine bedeutende Karriere hatte. 1957-58 sang sie bei den Bayreuther Festspielen eins der Blumenmädchen im »Parsifal«. Sie hatte ihre Erfolge vor allen Dingen in Partien aus dem Fachgebiet der Soubrette. Als ihre Glanzrolle galt allgemein das Blondchen in der »Entführung aus dem Serail«. Sie gastierte an der Wiener Staatsoper, an großen Bühnen des deutschen Sprachraums und 1965 bei den Festspielen von Salzburg (Najade in »Ariadne auf Naxos« von R. Strauss). Bei den Edinburgher Festspielen von 1965 war es wieder die Partie des Blondchens, in der sie bewundert wurde. Beliebte Operettensängerin. Im Konzertsaal hatte sie namentlich als Bach-Interpretin ihre Erfolge.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1967 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1958 Parsifal Klingsors Zaubermädchen



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s