Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Herold Kraus (1959)
Portraitfoto Herold Kraus (1959)
Portraitfoto Herold Kraus (1959) <b>Herold Kraus als Mime</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1960 – 1964)

Herold Kraus

* 16.03.1920 in Alsheim (Pfalz)
† 22.04.2013 in Stuttgart

Er besuchte zunächst eine Höhere Handelsschule in Worms. Dann ließ er seine Stimme am Konservatorium der Stadt Mainz und an der Landesmusikschule Breslau ausbilden. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann er seine Karriere 1945-46 am Landestheater von Darmstadt. 1947-49 sang er am Stadttheater Saarbrücken, 1949-50 am Stadttheater Gießen, 1950-51 am Opernhaus von Zürich. 1950 wurde er an die Städtische Oper Berlin verpflichtet, an der er 1951 in der Uraufführung der Oper »Amphitryon« von Robert Oboussier, 1952 in der der Oper »Ein Preußisches Märchen« von Boris Blacher mitwirkte, 1956 in der deutschen Erstaufführung von Dallapiccolas »Nachtflug« (»Volo di notte«). Er blieb bis 1956 in Berlin und folgte dann einem Ruf an das Opernhaus von Düsseldorf (Deutsche Oper am Rhein), wo er 1956-64 auftrat und 1961 in der Uraufführung der Oper »Die Ameise« von Peter Ronnefeld auftrat. 1964 kam er für eine Spielzeit an die Wiener Staatsoper und gehörte darauf in den Jahren 1965-86 der Staatsoper Stuttgart an. Hier übernahm er 1981 in der Uraufführung der Oper »Hamlet« von Hermann Reutter die Rolle des Rosenkranz. Bereits 1959 sang er bei den Bayreuther Festspielen einen der Edlen im »Lohengrin«, 1959-61 den 4. Knappen im »Parsifal«, 1960-61 den Mime im Nibelungenring, seine besondere Glanzrolle, den er auch 1962 am Teatro Colón Buenos Aires vortrug. Weitere Gastspiele am Teatro Liceo Barcelona, am Teatro Regio Turin, bei den Festspielen von Edinburgh (1966), in London und Hamburg (1969), in Frankreich, Holland und Belgien. Hatte er zu Beginn seiner Karriere Partien aus dem lyrischen Stimmfach gesungen, so wandte er sich bald dem Buffo- und Charakterfach zu, wobei seine Kunst des musikalischen Vortrags durch ein ungewöhnliches darstellerisches Talent unterstützt wurde. Aus seinem Repertoire sind zu nennen: der Monostatos in der »Zauberflöte« (Wien 1965), der Pedrillo in der »Entführung aus dem Serail«, der Jacquino im »Fidelio«, der Peter Iwanow in »Zar und Zimmermann«, der David in den »Meistersingern«, der Elemer in »Arabella« von R. Strauss, der Wirt im »Rosenkavalier«, der Rodrigo in Verdis »Othello«, der Sellem in »The Rake's Progress« von Strawinsky und der Sinowij in »Katja Kabanova« von Janácek.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Tenor

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1961 Siegfried Mime
1961 Das Rheingold Mime
1961 Parsifal 4. Knappe
1960 Siegfried Mime
1960 Das Rheingold Mime
1960 Parsifal 4. Knappe
1959 Lohengrin 2. Edler
1959 Parsifal 4. Knappe



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s