Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Claudia Barainsky (2000)
Portraitfoto Claudia Barainsky (2000)

Claudia Barainsky

Sie erhielt ihre Ausbildung an der Berliner Hochschule der Künste bei Ingrid Figur und in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann. Bereits während ihres Studiums erhielt sie Einladungen zu internationalen Festspielveranstaltungen. Sie begann eine erfolgreiche Karriere im Konzertbereich, u.a. bei den Musiktagen von Hitzacker, bei den Mai- Festspielen von Wiesbaden, bei den Berliner Festwochen, bei der Schubertiade in Feldkirch, bei den Tagen für Neue Musik in Witten, beim Kammermusikfestival in Kuhmo (Finnland) und beim internationalen Festival Young Artists in Concert in Davos. 1993 debütierte sie auf der Bühne, und zwar am Theater der Schweizerischen Bundeshauptstadt Bern in der Partie der Konstanze in der »Entführung aus dem Serail«. 1994 sang sie am gleichen Haus die Titelrolle in Alban Bergs »Lulu«, an der Staatsoper Dresden die Melusine in der gleichnamigen zeitgenössischen Oper von A. Reimann. 1995 hörte man sie auch am Staatstheater von Oldenburg als Lulu, an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg als Sophie im »Rosenkavalier«, als Musetta in »La Bohème« und als Blondchen in der »Entführung aus dem Serail«. Sie setzte ihre Konzertkarriere weiter fort und gab u.a. 1995 Konzerte in Potsdam, Berlin, Brüssel, Luxemburg und Stuttgart. Sie widmete sich in ihrer künstlerischen Arbeit gern der modernen Musik.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
2000 Siegfried Waldvogel
2000 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1999 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1998 Parsifal Klingsors Zaubermädchen



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s