Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Eugen Jochum (1954)
Portraitfoto Eugen Jochum (1954)

Eugen Jochum

* 01.11.1902 in Babenhausen (Bayern)
† 26.03.1987 in München

Benediktinergymnasium Augsburg; Musikstudium (Klavier und Orgel) am Konservatorium in Augsburg; 1922-25 Dirigierunterricht an der Akademie der Tonkunst in München bei Sigmund von Hausegger

Daten und Stationen der Laufbahn:1924/25 München (Korrepetitor); 1925 Mönchengladbach; 1926-29 Kiel; 1927 Kpm; Lübeck; Mannheim; Duisburg (GMD); 1932-34 Städtische Oper Berlin, Konzerte der Berliner Funkstunde; 1934-35 Staatsoper Hamburg (musikal. Direktor, als Nachfolger von K. Muck); 1945 Philharmonisches Staatsorchester Hamburg; 1948 Professor; 1949-60 Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks München (Chefdirigent); 1950 Präsident der deutschen Sektion der Interantionalen Bruckner-Gesellschaft; 1961 Concertgebouw Orchester Amsterdam (Chefdirigent, zusammen mit B. Haitink); 1969 Bamberger Symphoniker.

Nach:
Voss, Egon. Die Dirigenten der Bayreuther Festspiele. Regensburg: Gustav Bosse Verlag, 1976



Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1973 Parsifal Conductor
1972 Parsifal Conductor
1971 Parsifal Conductor
1954 Tannhäuser Conductor
1954 Lohengrin Conductor
1953 Tristan und Isolde Conductor



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s