Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Marc Albrecht 2003
Portraitfoto Marc Albrecht 2003

Marc Albrecht

Marc Albrecht ist einer der interessantesten und gefragtesten Dirigenten seiner Generation. Aufsehen erregend und hochgelobt war sein Dirigat von Messiaens »Saint François d’Assise« an der Deutschen Oper Berlin (2002), sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen mit dem »Fliegenden Holländer« (2003) und die Aufführungen von Berlioz’ »Les Troyens« (2003). Bereits während seines Studiums in Hannover und Wien gewann Marc Albrecht internationale Dirigierwettbewerbe in Berlin und Salzburg. Er begann seine Karriere als persönlicher Assistent von Claudio Abbado beim Gustav-Mahler-Jugendorchester, ging 1988 als Korrepetitor und Assistent des Generalmusikdirektors an die Oper in Hamburg und wechselte von dort als Erster Kapellmeister an die Semperoper Dresden. 1995 wurde er GMD am Staatstheater Darmstadt, wo er sich in sechs erfolgreichen Jahren mit großem Engagement auch für die neue Musik einsetzte und sich durch vielbeachtete Wagner- und Strauss-Aufführungen schnell einen Namen machte, so dass die Einladungen renommierter Opernhäuser und Orchester folgten: Bruxelles (»Oedipus Rex«), Paris (»Juliette«), Dresden (»Tristan und Isolde«, »Frau ohne Schatten«, »Wozzeck«), Salzburger Festspiele (»Die Bacchantinnen« von Egon Wellesz). Konzerte dirigierte er mit dem Bayrischen Staatsorchester München, Concertgebouw Orkest Amsterdam, Chamber Orchestra of Europe, City of Birmingham Symphony, Finnish Radio Orchestra, Mahler Chamber Orchestra, NHK Symphony Orchestra Tokyo, Orchestre Philharmonique de Radio France, RAI Turin und der Staatskapelle Dresden.



Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
2006 Der fliegende Holländer Conductor
2005 Der fliegende Holländer Conductor
2004 Der fliegende Holländer Conductor
2003 Der fliegende Holländer Conductor



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s