Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Christine Obermayr (1984)
Portraitfoto Christine Obermayr (1984)
Portraitfoto Christine Obermayr (1984) <b>Christine Obermayr als Soloblume</b>. Parsifal (Inszenierung von Götz Friedrich 1982 – 1988)

Christine Obermayr

Sie studierte an der Universität und am Konservatorium von Mainz Musik, Musikwissenschaft und Politik und war als Sängerin Schülerin von Eduard Wollitz und Josef Metternich. 1982 wurde sie erste Preisträgerin beim Bundeswettbewerb für Musik und erhielt Auszeichnungen bei weiteren Wettbewerben in Wien, Berlin und Wiesbaden. 1983 erfolgte ihr Bühnendebüt am Theater am Gärtnerplatz München als Cherubino in »Figaros Hochzeit«. 1984 übernahm sie bei den Bayreuther Festspielen die Partie eines Blumenmädchens im »Parsifal«. 1985 trat sie erstmals als Carmen auf und hatte in dieser Partie seither aufsehenerregende Erfolge. Sie sang vor allem am Gärtnerplatz-Theater in München (Hänsel in »Hänsel und Gretel«, Nancy in Flotows »Martha«, Flora in »La Traviata«, Nicklaus in »Hoffmanns Erzählungen«, Orlowsky in der »Fledermaus«, 1983-88), am Staatstheater Wiesbaden (1984-89, u.a. als Hänsel), an den Theatern von Ulm (1985-87 als Carmen, Dorabella in »Così fan tutte«, Emilia in Verdis »Othello«, Olga im »Eugen Onegin«, Fuchs im »Schlauen Füchslein« von Janácek, Ottavia in Monteverdis »Incoronazione di Poppea«, Komponist in »Ariadne auf Naxos« von R. Strauss) und Heidelberg (1987-88 Carmen und Sesto in »La clemenza di Tito« von Mozart). Weitere Gastspiele führten die Künstlerin an das Theater an der Wien (1986-87), an die Grand Opéra Paris (1984 Grimgerde in der »Walküre«), an das Teatro Regio Turin (1988 ebenfalls als Grimgerde), an das Landestheater Linz (Donau), an die Theater von St. Gallen (1985 Ljubascha in »Die Zarenbraut« von Rimsky-Korssakow), Gelsenkirchen und Augsburg (1984), an die Oper von Antwerpen (1984 Orlowsky in der »Fledermaus«) und an das Teatro Liceo Barcelona (1988). In der Alten Oper Frankfurt a.M. sang sie 1988 in einer konzertant-szenischen Aufführung der Operette »Gräfin Mariza« von E. Kálmán die Manja. 1991 gastierte sie in Ludwigshafen als Brangäne im »Tristan«, 1992 am Teatro San Carlo Neapel und 1996 am Teatro Comunale Modena als Mary im »Fliegenden Holländer«. Die in Starnberg bei München lebende Sängerin ging dazu einer umfassenden Tätigkeit auf dem Gebiet des Konzert-, Oratorien- und Liedgesangs nach.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Mezzosopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1984 Parsifal Klingsors Zaubermädchen



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s