Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Turid Karlsen (1987)
Portraitfoto Turid Karlsen (1987)

Turid Karlsen

Sie kam früh mit der Musik in Berührung, spielte während ihrer Schulzeit Trompete (u.a. im Jugendorchester ihrer Heimatstadt Oslo) und entschloß sich zum Gesangstudium, das sie am Konservatorium von Maastricht in Holland absolvierte. Dort war sie Schülerin von Mya Besselink. 1983 legte sie ihr Examen als Musiklehrerin, 1986 als Opern- und Konzertsolistin ab. Zuvor hatte sie bereits in Schüler-Aufführungen die Lucia in Benjamin Brittens »The Rape of Lucretia« und die Suzel in »Amico Fritz« von Mascagni gesungen; 1984 war sie Preisträgerin beim Concours Francisco Viñas in Barcelona. 1985 sang sie bei den Festspielen von Weikersheim die Romilda in »Xerxes« von Händel und die Eurydike im »Orpheus« von Gluck. Ein Gastspiel am Staatstheater Karlsruhe in der Strauß-Operette »Wiener Blut« führte 1986 zu ihrer Berufung an dieses Haus. Hier hatte sie 1987 einen ersten großen Erfolg als Donna Elvira im »Don Giovanni« man hörte sie in dieser Partie als Gast an der Staatsoper Stuttgart, am Staatstheater Wiesbaden, am Opernhaus von Köln (1993) und an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg. Aus ihrem Bühnenrepertoire sind weiter die Traviata, die Gräfin in »Figaros Hochzeit«, die Pamina in der »Zauberflöte«, die Mimi in Puccinis »La Bohème«, die Cleopatra in »Giulio Cesare« von Händel, die Titelfigur in »Madame Butterfly« und die Natascha in »Krieg und Frieden« von Prokofieff hervorzuheben. Bei den Festspielen von Bayreuth sang sie 1987 ein Blumenmädchen im »Parsifal« am 14.7.1989 wirkte sie am Staatstheater Karlsruhe in der Uraufführung der Oper »Graf Mirabeau« von Siegfried Matthus mit. 1989 gastierte sie mit dem Karlsruher Ensemble in Dresden als Isotta in der »Schweigsamen Frau« von R. Strauss, 1991 in Luxemburg als Butterfly; in der Spielzeit 1992-93 trat sie in Karlsruhe als Eva in den »Meistersingern« auf. 1994 sang sie am Opernhaus von Bonn, dessen Mitglied sie seit der Spielzeit 1992-93 war, die Jenufa von Janácek und die Gräfin im »Wildschütz« von Lortzing, bereits 1993 die Agathe im »Freischütz«, 1996 die Rosalinde in der »Fledermaus«, 1995 am Theater von Basel die Leonore im »Fidelio«. Im Konzertsaal kam sie als Oratorien- wie als Liedersängerin zu beachtlichen Erfolgen. In Holland sang sie zusammen mit dem Concertgebouw Orchester Amsterdam, in Bogotà wirkte sie in der Matthäuspassion von J.S. Bach mit.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1987 Parsifal Klingsors Zaubermädchen



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s