Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Brigitte Lindner (1985)
Portraitfoto Brigitte Lindner (1985)
Portraitfoto Brigitte Lindner (1985) <b>Brigitte Lindner als Junger Hirt</b>. Tannhäuser (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1985 – 1995)

Brigitte Lindner

Sie sang bereits früh in einem Kinderchor, besuchte die Städtische Singschule in München und gehörte seit 1969 dem Schulchor eines Münchner Gymnasiums an. Nachdem sie 1973 am Theater am Gärtnerplatz in München die Rolle eines der drei Knaben in der »Zauberflöte« gesungen hatte, wurde sie allgenein bekannt, als sie 1974 in einer Schallplattenaufnahme der vollständigen Oper »Hänsel und Gretel« von Humperdinck auf HMV-Electrola die Partie der Gretel sang, die sie zuvor in einer Sendung des deutschen Fernsehens gestaltet hatte. Später sang sie auf der gleichen Schallplattenmarke das Töchterchen des Wirts in den »Königskindern« von Humperdinck und die Bastienne in »Bastien und Bastienne« von Mozart (1976-77). Sie trat auch in Konzerten, in Rundfunk- und Fernsehsendungen hervor. 1980 erfolgte ihr professionelles Bühnendebüt am Pfalztheater von Ludwigshafen als Barbarina in »Figaros Hohzeit«. 1985-87 trat sie bei den Bayreuther Festspielen als Hirtenknabe im »Tannhäuser« auf. 1990 hörte man sie am Staatstheater von Kiel als Despina in »Così fan tutte«. Sie übernahm bei ihren Konzertauftritten Solopartien in Oratorien und religiösen Vokalwerken von Bach, Händel, Haydn und Mozart.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Pitch of voice:
Sopran

Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1987 Tannhäuser 1. Edelknabe
1987 Tannhäuser Ein junger Hirt
1986 Tannhäuser 1. Edelknabe
1986 Tannhäuser Ein junger Hirt
1985 Tannhäuser 3. Edelknabe
1985 Tannhäuser Ein junger Hirt



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s