Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Yamamoto Yohji (1993)
Portraitfoto Yamamoto Yohji (1993)

Yohji Yamamoto

Yohji Yamamoto schlug nicht gleich den Weg des Designers ein. Seine Mutter war zwar Schneiderin aber er studierte erst an der Keio Universität bis 1966 Jura um danach noch den Studiengang Mode am Bunka College (Bunka Gakuin in Tokio zu absolvieren. Während dieser Zeit begann er Kleider für seine Frau und ihre Freundinnen zu kreieren. 1968 bekam Yohji Yamamoto wegen seiner außergewöhnlichen Begabung ein Stipendium, das ihm ermöglichte in Paris zu studieren. 1974 gründete er dann sein Unternehmen und zeigte seine erste Kollektion in Tokio. In Paris ist Yohji Yamamoto erst seit 1981 mit seinen Kreationen vertreten. Ein Jahr später war er zum ersten Mal auch in New York zu sehen. Als einer der wenigen wirklich berühmten japanischen Designer bekam Yohji Yamamoto u.a. die Awards »Chevalier de l'Ordre des Arts et Lettres« und den »Mainichi Fashion Grand Prize in 1986«. Über sich selbst sagte er einmal: »Ich bin kein Modeschöpfer, ich bin ein Schneider.« So setzt er voll auf modischen Purismus und konzentriert sich weniger auf Farben oder Accessoires. Zum erstenmal in Bayreuth: 1993.



Engagements in Bayreuth

Year Opera Part
1999 Tristan und Isolde Costumes
1997 Tristan und Isolde Costumes
1996 Tristan und Isolde Costumes
1995 Tristan und Isolde Costumes
1994 Tristan und Isolde Costumes
1993 Tristan und Isolde Costumes



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth - Germany
SPONSORING:
Audi Wöhrl
s