Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Martin Egel (1975)
Portraitfoto Martin Egel (1975)
Portraitfoto Martin Egel (1975) <b>Martin Egel als Steuermann</b>. Tristan und Isolde (Inszenierung von Jean-Pierre Ponnelle 1981 – 1987) <b>Martin Egel als Konrad Nachtigall</b>. Die Meistersinger von Nürnberg (Inszenierung von Wolfgang Wagner  1981 – 1988)
<b> Martin Egel als Donner. </b>Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Patrice Chéreau 1976 - 1980) <b> Knappen 1976:</b> (v. l. n. r.) Heinz Zednik, Carol Richardson, Adelheid Krauss, Martin Egel. Parsifal (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1975 - 1981) <b> Martin Egel als Konrad Nachtigall.</b> Die Meistersinger von Nürnberg (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1968 - 1976)

Martin Egel

Sohn des Chordirigenten Theodor Egel (1915-93) und der bekannten Altistin Marga Höffgen (1921-95); auch seine Schwester Barbara Egel wurde eine bekannte Altistin. Er erhielt seine Gesangsausbildung in Frankfurt a.M. und Basel und begann sein Karriere am Stadttheater von Basel, wo er in »Figaros Hochzeit« debütierte, dessen Mitglied er 1973-80 war, und wo er noch bis 1983 gastierte. Er wirkte seit 1973 bei den Oster- wie bei den Sommerfestspielen von Salzburg mit (Geisterbote in der »Frau ohne Schatten« von R. Strauss, kleine Partie in der »Zauberflöte«); 1975-86 trat er bei den Bayreuther Festspielen in einer Anzahl kleinerer Partien im »Fliegenden Holländer«, in den »Meistersingern«, im »Lohengrin« und im »Parsifal« auf, 1977-80 sang er dort den Donner im »Rheingold«. Erfolgreiche Gastspieltätigkeit an den Staatsopern von München, Stuttgart und Hamburg, am Deutschen Opernhaus Berlin, an der Oper von Monte Carlo (1983 als Melot im »Tristan«), an der Mailänder Scala, an den Opernhäusern von Zürich und Genf, am Théâtre de la Monnaie von Brüssel, in Rom (1980) und London. Neben einem vielgestaltigen Bühnenrepertoire trat er in einer Fülle von Aufgaben auf den Gebieten des Konzert- und vor allem des Liedgesangs hervor. 1984 Gastspiel am Teatro Liceo Barcelona (als Titelheld in »Figaros Hochzeit«) und an der Oper von Nancy, 1985 an der Opéra du Rhin Straßburg. 1987 hörte man ihn am Teatro Regio Turin in »Ulisse« von Dallapiccola, 1988 am Teatro Verdi Triest als Musiklehrer in »Ariadne auf Naxos« von R. Strauss; 1990 sang er am Theater von Mainz den Fliegenden Holländer, an der Oper von Nizza den Heerrufer im »Lohengrin«, am Staatstheater Wiesbaden den Telramund in der gleichen Oper, 1990 auch am Teatro Liceo Barcelona den Rangoni im »Boris Godunow«, 1992 in Nantes den Wotan im »Rheingold«. 1996 gastierte er in Straßburg in der vergessenen Oper »Il Mercato di Malmantile« von Cimarosa.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Baß-Bariton

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1987 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1987 Tristan und Isolde Ein Steuermann
1986 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1986 Tristan und Isolde Ein Steuermann
1984 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1983 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1983 Tristan und Isolde Ein Steuermann
1982 Tristan und Isolde Ein Steuermann
1982 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1982 Lohengrin 3. Edler
1981 Parsifal 4. Knappe
1981 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1981 Tristan und Isolde Ein Steuermann
1981 Lohengrin 3. Edler
1980 Parsifal 4. Knappe
1980 Das Rheingold Donner
1980 Lohengrin 3. Edler
1979 Das Rheingold Donner
1979 Parsifal 4. Knappe
1979 Lohengrin 3. Edler
1978 Das Rheingold Donner
1978 Parsifal 4. Knappe
1977 Das Rheingold Donner
1977 Parsifal 4. Knappe
1977 Tristan und Isolde Ein Steuermann
1976 Parsifal 4. Knappe
1976 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler
1975 Parsifal 4. Knappe
1975 Die Meistersinger von Nürnberg Konrad Nachtigal, Spengler



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s