Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Donald McIntyre
Portraitfoto Donald McIntyre
Portraitfoto Donald McIntyre <b>Donald McIntyre als Amfortas</b>. Parsifal (Inszenierung von Götz Friedrich 1982 – 1988) <b>Donald McIntyre als Amfortas</b>. Parsifal (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1975 – 1981)
<b> Donald McIntyre als Wotan. </b> Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Patrice Chéreau 1976 - 1980) <b> Donald McIntyre als Wanderer.</b> Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Patrice Chéreau 1976 - 1980) <b> Donald McIntyre als Kurwenal.</b> Tristan und Isolde (Inszenierung von August Everding 1974 - 1977)
<b> Donald McIntyre als Wotan.</b> Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1970 - 1975) <b> Donald McIntyre als Wanderer.</b> Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1970 - 1975) <b> Donald McIntyre als Amfortas.</b> Parsifal (Inszenierung von Wieland Wagner 1951 - 1973)
<b> Donald McIntyre als Friedrich von Telramund.</b> Lohengrin (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1967 - 1972) <b> Donald McIntyre als Klingsor.</b> Parsifal (Inszenierung von Wieland Wagner 1951 - 1973) <b> Donald McIntyre als Klingsor.</b> Parsifal (Inszenierung von Wieland Wagner 1951 - 1973)
<b> Donald McIntyre als Holländer. </b> Der Fliegende Holländer (Inszenierung von August Everding 1969 - 1971)

Donald McIntyre

* 22.10.1934 in Auckland, Neuseeland

Er ergriff den Beruf eines Volksschullehrers, entschloß sich jedoch zur Sängerkarriere; er studierte zuerst in seiner Heimat bei Hubert Milverton-Carva in Auckland und gab in Neuseeland seine ersten Konzerte. Dann kam er nach England, vervollständigte seine Ausbildung bei Ellis Keeler in London und bei Clemens Kaiser-Breme in Essen und debütierte 1959 bei der Welsh Opera in Cardiff als Zaccaria in Verdis »Nabucco«. Er gehörte 1960-67 zum Ensemble der Sadler's Wells Oper in London. Hier erwies er sich bereits als großer Heldenbariton, zumal als glänzender Wagner-Interpret, sang aber auch den Titelhelden in »Attila« von Verdi, den Kaspar im »Freischütz« und Baß-Partien in Mozart- Opern. 1967 wurde er Mitglied der Covent Garden Oper London, wo er als Pizarro im »Fidelio« debütierte. Hier sang er auch am 13.4.1970 in der Uraufführung der Oper »Victory« von R.R. Bennett. Neben den Wagner-Heroen zählten zu seinen Glanzrollen der Jochanaan in »Salome« und der Barak in der »Frau ohne Schatten« von Richard Strauss, der Scarpia in »Tosca«, der Rigoletto, der Titelheld in Alban Bergs »Wozzeck« und der Kaspar im »Freischütz«. 1967 begann er seine glanzvollen Auftritte bei den Festspielen von Bayreuth. Dort sang er zuerst 1967-68 (und 1971-72) den Telramund im »Lohengrin«, in den folgenden zwanzig Jahren den Titelhelden im »Fliegenden Holländer« (1969-71, 1981), den Klingsor im »Parsifal« (1968, 1970, 1972), den Amfortas in der gleichen Oper (1987-88), den Kurwenal im »Tristan« (1974-77) und den Wotan im »Ring des Nibelungen« (1975-80, Wanderer 1973-80). Den Wotan sang er auch beim hundertjährigen Jubiläum der Bayreuther Ring-Aufführungen 1976. Es schlossen sich erfolgreiche Gastspiele in den Musikzentren in aller Welt an. Seit 1971 war er durch einen Gastspielvertrag der Hamburger Staatsoper verbunden. Sehr erfolgreich an der Mailänder Scala und an der Staatsoper von Wien, dann auch an der Metropolitan Oper New York, an der er 1975 als Wotan im »Rheingold« debütierte. Seitdem trat er dort in seinen Wagner-Partien, aber auch als Pizarro im »Fidelio«, als Sarastro in der »Zauberflöte« und als Orest in »Elektra« von R. Strauss auf. 1973-74 Gastspiel an der Pariser Grand Opéra. In der Eröffnungsvorstellung des neu renovierten Zürcher Opernhauses 1984 sang er den Hans Sachs in den »Meistersingern«. 1990 großer Erfolg in Wellington in seiner neuseeländischen Heimat als Hans Sachs. 1989 trat er an der Covent Garden Oper London, 1991 an der Opéra Bastille Paris in der zeitgenössischen Oper »Un Re in ascolto« von L. Berio auf, 1991 an der Covent Garden Oper auch als Sarastro, 1992 als Moses in »Moses und Aron« von Schönberg. Am Teatro San Carlos Lissabon hörte man ihn 1991 als Telramund, an der Metropolitan Oper 1992-93 als Hans Sachs, 1996 am Opernhaus von Antwerpen als Gurnemanz im »Parsifal«, am Théâtre Châtelet Paris als Trulove in Strawinskys »The Rake's Progress«. Auch im Konzertsaal mit sehr großem Erfolg tätig. 1992 wurde er durch Königin Elizabeth II. von England in den Adelsstand erhoben.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Baß-Bariton

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1988 Parsifal Amfortas
1987 Parsifal Amfortas
1981 Parsifal Amfortas
1981 Der fliegende Holländer Der Holländer
1980 Siegfried Der Wanderer
1980 Die Walküre Wotan
1980 Das Rheingold Wotan
1979 Siegfried Der Wanderer
1979 Die Walküre Wotan
1979 Das Rheingold Wotan
1978 Siegfried Der Wanderer
1978 Die Walküre Wotan
1978 Das Rheingold Wotan
1977 Siegfried Der Wanderer
1977 Die Walküre Wotan
1977 Das Rheingold Wotan
1977 Tristan und Isolde Kurwenal
1976 Tristan und Isolde Kurwenal
1976 Siegfried Der Wanderer
1976 Die Walküre Wotan
1976 Das Rheingold Wotan
1975 Tristan und Isolde Kurwenal
1975 Siegfried Der Wanderer
1975 Die Walküre Wotan
1975 Das Rheingold Wotan
1974 Tristan und Isolde Kurwenal
1974 Siegfried Der Wanderer
1974 Die Walküre Wotan
1974 Das Rheingold Wotan
1973 Siegfried Der Wanderer
1973 Die Walküre Wotan
1973 Das Rheingold Wotan
1973 Parsifal Amfortas
1972 Parsifal Klingsor
1972 Lohengrin Friedrich von Telramund
1971 Der fliegende Holländer Der Holländer
1971 Lohengrin Friedrich von Telramund
1970 Der fliegende Holländer Der Holländer
1970 Parsifal Klingsor
1969 Der fliegende Holländer Der Holländer
1968 Parsifal Klingsor
1968 Lohengrin Friedrich von Telramund
1967 Lohengrin Friedrich von Telramund



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s