Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Hermann Becht
Portraitfoto Hermann Becht
Portraitfoto Hermann Becht <b>Hermann Becht als Alberich</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Peter Hall 1983 – 1986) <b>Hermann Becht als Kurwenal</b>. Tristan und Isolde (Inszenierung von Jean-Pierre Ponnelle 1981 – 1987)
<b> Hermann Becht als Alberich.</b> Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Patrice Chéreau 1976 - 1980)

Hermann Becht

* 19.03.1939 in Karlsruhe
† 12.02.2009 in Marxzell

Gesangstudium bei E. Wolf-Dengel, Karlsruhe, und bei Josef Greindl in Saarbrücken. Er begann seine Bühnenlaufbahn 1963 als Bassist am Staatstheater von Braunschweig, verlegte sich dann aber auf das lyrische italienische Baritonfach, das er seit 1970 am Staatstheater von Wiesbaden sang. Nach seiner Berufung an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf- Duisburg 1974 spezialisierte er sich auf den Fachbereich des Heldenbaritons. Mit der Bayerischen Staatsoper München war er durch einen Gastspielvertrag verbunden, ebenso mit der Wiener Staatsoper. In München sang er 1981 auch in der Uraufführung der Oper »Lou Salomé« von Giuseppe Sinopoli, 1986 in der der Oper »Belshazar« von V.D. Kirchner, 1991 in der von »Ubu Rex« von K. Penderecki, bei den Festspielen von Schwetzingen 1994 in der Uraufführung der Oper »Sansibar« von Eckehard Mayer. Er war zu Gast an der Stuttgarter Staatsoper, an der Covent Garden Oper London, an den Staatsopern von Hamburg und Wien, an der Metropolitan Oper New York und an vielen anderen Bühnen von Rang. Gleichzeitig hatte er bedeutende Erfolge als Konzert- und zumal auch als Liedersänger. Er galt auf der Bühne als großer Wagner-Interpret und sang bei den Festspielen von Bayreuth 1979-80 und 1983-86 den Alberich im Nibelungenring, 1981-83 auch den Kurwenal im »Tristan«. Bei den Salzburger Festspielen wirkte er 1984 in einer konzertanten Aufführung der Oper »Die Gezeichneten« von Fr. Schreker mit. 1987 Gastspiel am Teatro Comunale Bologna als Alberich; weitere Gastauftritte an den Opern von Chicago und San Francisco, am Bolschoj Theater Moskau, am Teatro Comunale Bologna (1973), am Teatro Liceo Barcelona (1989), am Grand Théâtre Genf (1985), an den Opernhäusern von Nantes (1989) und Lyon (1987). Zu den Hauptrollen des Künstlers gehörten auch der Amfortas im »Parsifal«, der Titelheld in Verdis »Falstaff« und der Borromeo in »Palestrina« von Pfitzner.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Bariton

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1986 Siegfried Alberich
1986 Götterdämmerung Alberich
1986 Das Rheingold Alberich
1985 Siegfried Alberich
1985 Götterdämmerung Alberich
1985 Das Rheingold Alberich
1984 Siegfried Alberich
1984 Götterdämmerung Alberich
1984 Das Rheingold Alberich
1983 Siegfried Alberich
1983 Götterdämmerung Alberich
1983 Das Rheingold Alberich
1983 Tristan und Isolde Kurwenal
1982 Tristan und Isolde Kurwenal
1981 Tristan und Isolde Kurwenal
1980 Siegfried Alberich
1980 Götterdämmerung Alberich
1980 Das Rheingold Alberich
1979 Götterdämmerung Alberich
1979 Siegfried Alberich
1979 Das Rheingold Alberich



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s