Bayreuther Festspiele

Portraitfoto Yoko Kawahara (1976)
Portraitfoto Yoko Kawahara (1976)
Portraitfoto Yoko Kawahara (1976) <b> Blumenmädchen 1976: </b> (v. l. n. r.) Irja Auroora, Alicia Nafé, Adelheid Krauss, Yoko Kawahara, Carol Richardson, Rachel Yakar. Parsifal (Inszenierung von Wolfgang Wagner 1975 - 1981) <b> Rheingold 1976:</b> Ilse Gramatzki als Wellgunde, Yoko Kawahara als Woglinde und Adelheid Krauss als Floßhilde. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung Patrice Chéreau 1976 - 1980)

Yoko Kawahara

Gesangstudium bei Toshiko Toda in Tokio, wo sie 1958 an der Niki-Kai Oper als Fiordiligi in »Così fan tutte« auch debütierte. Sie kam durch den am Opernhaus von Köln wirkenden japanischen Bassisten Kukikazu Ohashi nach Deutschland, wo sie an der Kölner Musikhochschule bei Ellen Bosenius weiter studierte. Ihren ersten großen Erfolg hatte sie hier 1969 am Theater von Bonn als Pamina in der »Zauberflöte«, worauf sie für drei Jahre Mitglied dieses Hauses blieb. Seit 1972 wirkte sie mehrmals bei den Festspielen von Bayreuth mit, und zwar 1972-76 als Waldvogel im »Siegfried«, 1972-76 als Woglinde im Nibelungenring und 1972-75 als Blumenmädchen im »Parsifal«. 1972 wurde sie Mitglied der Staatsoper von Hamburg, seit 1975 gleichzeitig als ständiger Gast dem Opernhaus von Köln verbunden. Erfolgreiche Gastspiele führten sie an die Staatsopern von München und Stuttgart, an das Staatstheater Hannover, an das Opernhaus von Frankfurt a.M. und an die Niki-Kai Oper Tokio, wo man sie 1973 als Euridice im »Orpheus« von Gluck hörte. 1982 nahm sie bei den Festspielen von Schwetzingen an der Uraufführung der Oper »Die wundersame Schuistersfrau« von Udo Zimmermann teil. 1986 großer Erfolg in Hamburg in »La clemenza di Tito« von Mozart. 1989 trat sie in Hamburg als Liu in Puccinis »Turandot« auf, 1992 als Marianne Leitmetzerin im »Rosenkavalier«. Zu ihren großen Rollen gehörten die Pamina in der »Zauberflöte«, die Fiordiligi in »Così fan tutte«, die Desdemona in Verdis »Othello«, die Freia im »Rheingold« und die Sophie im »Rosenkavalier«. Sie war gleichzeitig als Konzert- und Oratoriensängerin tätig. Sie hat auch unter dem Namen Yoko Kawahara-Stobinski gesungen.

Nach:
Kutsch, K. J. und Riemens, Leo. Großes Sängerlexikon. München: K.G. Saur, 1999



Stimmlage:
Sopran

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
1976 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1976 Götterdämmerung Woglinde
1976 Siegfried Waldvogel
1976 Das Rheingold Woglinde
1975 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1975 Götterdämmerung Woglinde
1975 Siegfried Waldvogel
1975 Das Rheingold Woglinde
1974 Götterdämmerung Woglinde
1974 Siegfried Waldvogel
1974 Das Rheingold Woglinde
1973 Götterdämmerung Woglinde
1973 Siegfried Waldvogel
1973 Das Rheingold Woglinde
1973 Parsifal Klingsors Zaubermädchen
1972 Götterdämmerung Woglinde
1972 Siegfried Waldvogel
1972 Das Rheingold Woglinde
1972 Parsifal Klingsors Zaubermädchen



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s