Bayreuther Festspiele

Christopher Ventris (2008)
Christopher Ventris (2008)
Christopher Ventris (2008) Christopher Ventris als Parsifal (Inszenierung von Stefan Herheim, 2008) Christopher Ventris als Parsifal (Inszenierung von Stefan Herheim, 2008)

Christopher Ventris

Seit seinen ersten Engagements beim Glyndebourne Festival, an der Opera North und der English National Opera, genießt Christopher Ventris internationalen Ruf als einer der erfolgreichsten britischen Tenöre. In den letzten zehn Jahren war das Wagner-Repertoire für Christopher Ventris Karriere von zentraler Bedeutung. Er debütierte bei den Bayreuther Festspielen als Parsifal in der Produktion von Stefan Herheim unter der Leitung von Daniele Gatti, die von der Zeitschrift Opernwelt als Aufführung des Jahres 2007/08 ausgezeichnet wurde. Er sang die Rolle des Parsifal auch an der Wiener Staatsoper (Franz Welser-Möst), der Bayerischen Staatsoper (Kent Nagano), Valencia Palau de les Arts (Lorin Maazel), De Nederlandse Opera (Iván Fischer), an der Royal Opera House, Covent Garden, der Opéra national de Paris, San Francisco Opera und Seattle Opera. Seine Darstellung des Parsifal am Opernhaus Zürich unter der Leitung von Bernard Haitink ist auf DVD bei der Deutschen Grammophon erhältlich.

Seinen ersten Lohengrin gab Christopher Ventris im Teatro Comunale de Bologna sowie am Grand Théâtre de Genève, am Teatro Real Madrid und an der Dallas Opera. Für letztere erhielt er 2007 den „Maria Callas Debut Artist of the Year“ Award. Er sang den Siegmund (Die Walküre) in Wien (unter Christian Thielemann und Sir Simon Rattle), Venedig, Amsterdam und im Teatro di San Carlo. In Paris debütierte es als Tannhäuser unter Sir Mark Elder und sang er seinen ersten Erik (Der fliegende Holländer) in San Francisco sowie die Titelrolle Rienzi bei den Salzburger Festspielen unter Philippe Jordan.

Weitere wichtige Rollen sind Steva (Jenůfa) in seinem Rollendebüt an der Metropolitan Opera, Peter Grimes in Zürich und an der Deutschen Oper Berlin, Florestan (Fidelio) in seinem Rollendebüt an der Washington National Opera. Zu seinen weiteren Rollen zählen Max (Der Freischütz) an der Deutschen Oper Berlin und der Mailänder Scala; Sergei (Lady Macbeth von Mzensk) in Genf, Madrid, London und La Monnaie; die Titelrolle in Pfitzners Palestrina in München, Jim Mahoney (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny) an der Berliner und der Wiener Staatsoper und Fürst Andrej Chowanski (Chowanschtschina) in Wien unter Semyon Bychkov.

In der Saison 2015/16 kehrte Christopher Ventris zu den Bayreuther Festspielen als Siegmund zurück, welchen er auch in Washington und Wien gibt. Gefolgt von Debüts am Teatro Colon als Parsifal, Chowanschtschina in Wien, Peter Grimes an der Deutschen Oper Berlin unter Donald Runnicles und gefolgt von der konzertanten Aufführung des Freischütz unter Sir Mark Elder in der Londoner South Bank Centre.
 



Stimmlage:
Tenor

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2017 Die Walküre Siegmund
2016 Die Walküre Siegmund
2010 Parsifal Parsifal
2009 Parsifal Parsifal
2008 Parsifal Parsifal



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOR:
Audi
s