Bayreuther Festspiele

<p><strong>Christa Mayer</strong><br />© Matthias Creutziger / Semperoper</p>

Christa Mayer
© Matthias Creutziger / Semperoper

<p><strong>Christa Mayer</strong><br />© Matthias Creutziger / Semperoper</p> <p><strong>Christa Mayer als Waltraude.</strong> Götterdämmerung (Inszenierung von Tankred Dorst 2010)</p> <p><strong>Christa Mayer als Erda.</strong> Siegfried (Inszenierung von Tankred Dorst 2010)</p>

Christa Mayer

Christa Mayer, geboren in Sulzbach-Rosenberg, studierte Gesang an der Bayerischen Singakademie sowie an der Hochschule für Musik und Theater München. Seither führen sie Gastspiele an die Bayerische Staatsoper, die Deutsche Oper Berlin, sowie an die Opernhäuser in Hamburg, Düsseldorf,Venedig, Florenz, Bilbao und Sevilla. 2007 sang Christa Mayer in der Ring-Produktion des neuen Opernhauses in Valencia unter der Leitung von Zubin Mehta. Im Sommer 2008 debütierte sie als Erda und Waltraute unter Christian Thielemann bei den Bayreuther Festspielen und ist seit 2012 unter seiner Leitung als Mary in der Neuinszenierung Der fliegende Holländer zu erleben. Im Wagner-Jahr 2013 ist sie neben Bayreuth auch in verschiedenen Ring-Produktionen zu hören, u. a. in der Berliner Philharmonie unter Marek Janowski, an der Hamburgischen Staatsoper unter Simone Young sowie unter der Leitung von Jonathan Nott beim Lucerne Festival.
Seit 2001 ist die Altistin Ensemblemitglied der Semperoper Dresden und singt dort Partien wie Erda und Waltraute im Ring, Magdalene (Die Meistersinger von Nürnberg), Gaea (Daphne), Marcellina (Le nozze di Figaro), Fenena (Nabucco), Mrs. Quickly (Falstaff), Suzuki (Madama Butterfly) und Auntie (Peter Grimes). 2011 debütierte sie als Brangäne (Tristan) sowie in der vergangenen Spielzeit als Gräfin Geschwitz (Lulu). Im Bereich der Barockoper interpretierte sie die Rolle der Ottavia in Monteverdis L’incoronazione di Poppea sowie die Händel-Partien Cornelia (Giulio Cesare) und Bradamante (Alcina). 2004 wurde ihr der Christel-Goltz-Preis der Stiftung zur Förderung der Semperoper verliehen. Bereits im Jahr 2000 war sie Preisträgerin beim Internationalen Robert Schumann Wettbewerb in Zwickau sowie beim Internationalen Wettbewerb der ARD München.

Auf dem Konzertpodium arbeitete sie u.a. zusammen mit Fabio Luisi, Riccardo Chailly und Ingo Metzmacher. In Konzerten der Staatskapelle Dresden war Christa Mayer bisher unter der Leitung von Sir Colin Davis, Herbert Blomstedt, Sir Charles Mackerras und Zubin Mehta zu hören. Im Dezember 2011 sang sie in Bachs Weihnachtsoratorium unter Christian Thielemann in der Dresdner Frauenkirche. Unter seiner Leitung war Christa Mayer auch in Mozarts Requiem in den Gedenkkonzerten zur Zerstörung Dresdens am 13./14. Februar 2013 zu erleben.
 



Stimmlage:
Alt

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2014 Der fliegende Holländer Mary
2013 Der fliegende Holländer Mary
2012 Der fliegende Holländer Mary
2010 Götterdämmerung Waltraute
2010 Siegfried Erda
2010 Das Rheingold Erda
2009 Götterdämmerung Waltraute
2009 Siegfried Erda
2009 Das Rheingold Erda
2008 Götterdämmerung Waltraute
2008 Siegfried Erda
2008 Das Rheingold Erda



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s