Bayreuther Festspiele

<p>Ralf Lukas</p>

Ralf Lukas

<p>Ralf Lukas</p> Portraitfoto Ralf Lukas (2006) <b>Ralf Lukas als Gunther</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Tankred Dorst 2006 - )
<b>Ralf Lukas als Melot</b>. Tristan und Isolde (Inszenierung von Christoph Marthaler 2005 – ) <b>Ralf Lukas als Donner</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Tankred Dorst 2006 – )

Ralf Lukas

Der aus Bayreuth stammende Sänger studierte an der Hochschule der Künste in Berlin. Zur gesanglichen Weiterbildung besuchte er Interpretations- und Meisterkurse von Aribert Reimann, Dietrich Fischer-Dieskau und Hans Hotter. 1991 gewann er den 1. und den ‚Großen Preis’ beim 'Internationalen Vocalisten Concours 's-Hertogenbosch'. Nach zwei Jahren am Studio der Bayerischen Staatsoper wurde Ralf Lukas 1987 Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin, wo er bis 2002 blieb. Hier konnte man ihn u.a. als Papageno in Die Zauberflöte, als Masetto und Leoporello in Don Giovanni als Fra Melitone in La Forza del Destino, oder als Biterolf in Tannhäuser hören. Gastengagements führten den gefragten Bassbariton an die Mailänder Scala, die Metropolitan Opera New York, die Bayerische Staatsoper, die Hamburgische Staatsoper, die Semperoper, die Glyndebourne Touring Opera, zu den Salzburger Osterfestspielen und den Salzburger Festspielen sowie nach Tokyo. Für sein Rollendebüt der Titelpartie in Katharina Wagners Inszenierung von Der fliegende Holländer im September 2002, wurde Lukas vom Tagesspiegel als „sängerischer Lichtblick des Abends“ gerühmt. Im Frühjahr 2003 war er die Zweitbesetzung für Beckmesser an der Met. In John Dews Der Ring des Nibelungen in Wiesbaden sang er Wotan/Wanderer. Nach einem Engagement bei den Münchener Osterfestspielen als Biterolf an der Bayerischen Staatsoper ging Ralf Lukas als Papst Clement in Benvenuto Cellini auf Europa -Tournee. Im Oktober 2003 gastierte der Bassbariton mit dem MDR Sinfonieorchester und dem MDR Rundfunkchor anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Papstwahl von Johannes Paul II im Vatikan, wo Beethovens Neunte aufgeführt wurde. 2007/08 sang er den Biterolf an der Opéra Bastille in Paris und am Theater St. Gallen zum ersten Mal Kaspar in Der Freischütz. Als gefragter Konzertsänger mit umfangreichem Repertoire gastierte Ralf Lukas u.a. auch in Berlin, München, Hamburg, Madrid, Paris, Wien, Rom und Sao Paulo.



Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2012 Tristan und Isolde Melot
2011 Tristan und Isolde Melot
2010 Götterdämmerung Gunther
2010 Das Rheingold Donner
2009 Götterdämmerung Gunther
2009 Das Rheingold Donner
2009 Tristan und Isolde Melot
2008 Götterdämmerung Gunther
2008 Das Rheingold Donner
2008 Tristan und Isolde Melot
2007 Götterdämmerung Gunther
2007 Das Rheingold Donner
2006 Tristan und Isolde Melot
2006 Das Rheingold Donner



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s