Bayreuther Festspiele

<p>Edith Haller</p>

Edith Haller

<p>Edith Haller</p> <p>Edith Haller</p> <b>Edith Haller als Helmwige</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Tankred Dorst 2006 - )
<b>Edith Haller als Freia</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Tankred Dorst 2006 - ) <b>Edith Haller als 3. Norn</b>. Der Ring des Nibelungen (Inszenierung von Tankred Dorst 2006 - )

Edith Haller

Nach ihrer Ausbildung am „Mozarteum“ in Salzburg gewann Edith Haller den 1. Preis beim italienischen Gesangswettbewerb "Mario Lanza" 2003 in Filignano.

Nach ersten Engagements in Salzburg, Prag und Ljubljana gehörte die italienische Sopranistin von 2002 - 2005 zum Ensemble des Stadttheater St. Gallen, Schweiz.

2005 wechselte Edith Haller an das Badische Staatstheater Karlsruhe.

Seit 2006 gastiert Edith Haller bei den Bayreuther Festspielen als Freia (Rheingold), Helmwige (Walküre) sowie als 3. Norn und Gutrune (Götterdämmerung). 2010 wird Edith Haller erstmalig auch als Sieglinde (Walküre) bei den Bayreuther Festspielen zu erleben sein.

In der Spielzeit 2008/2009 folgten Gastspiele an der Oper Leipzig als Senta (Der fliegende Holländer) sowie an der Hamburgischen Staatsoper als Agathe (Der Freischütz). Rollendebüts gab Edith Haller am Royal Operahouse Covent Garden als Elsa (Lohengrin), am Teatro Real Madrid als Elisabeth (Tannhäuser) und an der Hamburgischen Staatsoper als Eva (Die Meistersinger von Nürnberg).

2009/2010 gab Edith Haller Rollendebüts als Leonore (Fidelio) in Klagenfurt sowie als Euryanthe in der Neuproduktion der gleichnamigen Oper am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Außerdem gastierte sie am Opernhaus Zürich als Eva in der Wiederaufnahme von (Die Meistersinger von Nürnberg) unter der musikalischen Leitung von Philipp Jordan. Erstmalig gastierte die Künstlerin bei den Münchnern Philharmoniker unter der Leitung von Christian Thielemann mit Auszügen von Beethovens Fidelio und der Konzertarie Ah perfido! und singt unter der musikalischen Leitung von Andris Nelsons Elsa in einer konzertanten Aufführung des Lohengrin mit dem City of Birmingham Orchestra im Juni 2010 in Birmingham.

Ihr Debüt an der Wiener Staatsoper gibt die Künstlerin in der Saison 2010/2011 mit der Partie der Sieglinde (Die Walküre).

Ihr breitgefächertes Rollenspektrum umfasst außerdem Partien wie Verdis Desdemona (Otello), Tschaikowskis Tatjana (Eugen Onegin), Hindemiths Ursula (Mathis der Maler) sowie Mozarts Contessa (Le nozze di figaro).



Stimmlage:
Sopran

Mitwirken in Bayreuth

Jahr Werk Funktion/Rolle
2010 Götterdämmerung Gutrune
2010 Götterdämmerung 3. Norn
2010 Die Walküre Sieglinde
2010 Das Rheingold Freia
2009 Götterdämmerung Gutrune
2009 Götterdämmerung 3. Norn
2009 Die Walküre Helmwige
2009 Das Rheingold Freia
2008 Götterdämmerung Gutrune
2008 Götterdämmerung 3. Norn
2008 Die Walküre Helmwige
2008 Das Rheingold Freia
2007 Götterdämmerung Gutrune
2007 Götterdämmerung 3. Norn
2007 Die Walküre Helmwige
2007 Das Rheingold Freia
2006 Götterdämmerung Gutrune



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl
s