Bayreuther Festspiele

Tankred Dorst

Der aus Oberlind bei Sonneberg stammende Autor und Regisseur studierte an der Universität Bamberg Germanistik und Kunstgeschichte, mit einem Studium der Theaterwissenschaft in München setzte er seine Ausbildung fort. Seine ersten Theaterstücke kamen 1960 in Lübeck und Mannheim mit Erfolg auf die Bühne. Daran knüpfte er bis heute mit einer Vielzahl von Bühnenwerken, Prosa und einigen Verfilmungen vor internationalem Publikum an. Schon 1963 wurde er als Mitglied in die Bayerische Akademie der Schönen Künste aufgenommen. Seine Ehefrau Ursula Ehler begleitet ihn seit Anfang der 70er Jahre als Assistentin und Co-Autorin. Auch im Ausland fand Tankred Dorst Beachtung. So erhielt er z.B. 1973 Gastprofessuren in Australien und Neuseeland. 1978 wurde er zum Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt berufen und 1983 in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz aufgenommen und 1990 mit dem 'Georg-Büchner-Preis' ausgezeichnet. Als international renommierter deutscher Dramatiker hielt er 2003/2004 als Gastprofessor Poetikvorlesungen an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. 2006 bekam er den ‚Samuel-Bogumil-Linde-Preis’, der sich an eine Reihe anderer wichtiger Auszeichnungen anschloss.

Tankred Dorst hat 2006 bei den Bayreuther Festspielen Der Ring des Nibelungen neu inszeniert.

zurück



Bayreuther Festspiele GmbH - Festspielhügel 1-2 - 95445 Bayreuth
HAUPTSPONSOREN:
Audi Wöhrl